Rufen Sie uns an +44 (0)20 7936 46 44 / mail@beyerfamilylaw.com

Kindesunterhalt in EnglandKindesunterhalt kann durch viele Faktoren beeinflusst werden. Die Regeln variieren je nach Situation. Oft hilft es, rechtliche Unterstützung zu haben, damit man einen klaren Kopf behält.

Fragen Sie uns jetzt

Wieviel Kindesunterhalt bekomme ich für mein Kind in England?

Das hängt zunächst einmal davon ab, wo Vater, Mutter und Kind wohnen. Wenn alle Beteiligten in England wohnen, dann findet mit grosser Wahrscheinlichkeit englisches Recht Anwendung. Und nach englischem Recht gilt zunächst einmal, dass die englischen Gerichte für Kindesunterhalt im Prinzip (Ausnahmen bestätigen die Regel!) nicht zuständig sind. Stattdessen soll diese Aufgabe die CSA übernehmen, die seit neuestem CMS heisst.

Die Abkürzung CSA steht für Child Support Agency und CMS steht für Child Maintenance Service. Aber unabhängig davon, ob man die Behörde nun CSA oder CMS nennt, hat sie bisher sehr schlecht funktioniert und nur sehr wenig Geld für die Unterhaltsberechtigten eingetrieben. Das alles soll sich aber nun ändern. Neben einem neuen Namen sind nämlich auch neue Gesetze eingeführt worden.

Wie berechne ich den Kindesunterhalt für mein Kind?

Die alten Regeln zum Kindesunterhalt basierten auf dem Nettoeinkommen des sogenannten “non-resident parent”, d.h. des Elternteils, der nicht mit dem Kind lebt. Als Grundregel galt, dass der Unterhalspflichtige für ein Kind 15% seines Nettoeinkommens zahlen musste, für zwei Kinder 20% und so weiter. Der Unterhaltspflichtige konnte sodann den ausgerechneten Betrag verringern, wenn das Kind eine bestimmte Anzahl von Nächten bei ihm war. Diese Regeln gelten nun für neue Fälle nicht mehr, allerdings soll das Ergebnis bei Anwendung der neuen Regeln ungefähr gleich sein.

Düsseldorfer Tabelle auf Englisch?

Wie lauten nun die neuen Regeln und gibt es eine Tabelle, die der Düsseldorfer Tabelle ähnelt? Die Antwort lautet “nein”, aber die englische Regierung hat einen Rechner ins Internet gestellt, mit dem Sie die Unterhaltsbeträge, die Ihnen zustehen, errechnen können. Googlen Sie einfach “Child Maintenance Calculator” und Sie werden ihn finden.

Die neuen Regeln richten sich nach dem Bruttoeinkommen des “non-resident parent”. Der “non-resident parent” muss 12% seines wöchentlichen Bruttoeinkommens von bis zu £800 die Woche für ein Kind zahlen. Bei zwei Kindern sind es 16% und bei drei Kindern 19%. Wenn der “non-resident parent” mehr als £800 die Woche verdient, dann muss er für Verdienste zwischen £800 und £3,000 jeweils 9%, 12% oder 15% seines Bruotteinkommens noch dazu zahlen.

Kindesunterhalt in England bei gemeinsamer elterlicher Sorge?

In Fällen, in denen die Eltern sich die Sorge um das Kind teilen (“shared care”) ist möglicherweise kein Kindesunterhalt geschuldet. Wenn allerdings ein Elterteil Kindergeld erhält, dann gibt es eine widerlegbare Vermutung, dass dieser Elternteil sich um das Kind kümmert und deshalb Kindesunterhalt erhalten sollte. Rufen Sie uns an, wenn Sie hierzu Fragen haben.

Soll ich mich an den Child Maintenance Service wenden (CMS)?

Es kann nicht schaden die CMS zur Information einmal anzurufen. Allerdings werden die Anrufer aufgefordert, sich untereinander zu einigen. Und wenn man das nicht tut oder vielmehr nicht kann, weil zu einer Einigung immer zwei gehören, dann fallen seit neuestem für die Benutzung der Child Support Agency Gebühren an.

Wann sind die Gerichte für Kindesunterhalt in England zuständig?

Die englischen Gerichte behalten Ihre Zuständigkeit, um spezifischen Fragen des Kindesunterhalts (wie z.B. “top up  orders” oder “school fees orders”) zu regeln. Sie sind auch zuständige, wenn das Einkommen des “non-resident parent” sehr hoch ist oder aber wenn der Fall ein Internationales Element hat, sprich einer der Parteien im Ausland lebt.

Kindesunterhalt in England oder in Deutschland geltend machen? 

Sie sollten bedenken, dass der zu zahlende Kindesunterhalt von Land zu Land unterschiedlich ist. Es ist durchaus möglich, dass ein Antrag auf Kindesunterhalt in dem Land eingereicht werden kann, in dem die Mutter oder der Vater oder das Kind lebt. Wenn Familienmitglieder in verschiedenen Ländern leben, dann kann ein Gerichtstand auch in mehr als einem Land gegeben sein. Und da das materielle Recht in jedem Land anders ist, lohnt es sich vorher genau zu prüfen, ob man den Kindesunterhalt möglicherweise in mehr als einem Land geltend machen kann und wenn ja, welches Land für einen besser wäre.

Deutsch sprechender Familienanwalt London

Kindesunterhalt kann ein komplexes und schwieriges Thema sein. Als deutsch sprechender Familienanwalt London stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Rufen Sie uns an oder emailen Sie uns!

Fragen? Rufen Sie uns an!

Fallbeispiel Unterhaltsklage

S ist bulgarische Staatsangehörige. Sie wohnte eine zeitlang in London und hatte dort eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Sie wurde schwanger. Nach der Geburt des Kindes kehrte sie mit Ihrem Kind nach Bulgarien zurück, bat aber den Vater des Kindes, der weiterhin in London wohnte, um Kindesunterhalt. Er ignorierte ihre Bitten.

Unsere Lösung

Wir haben in London einen Antrag bei Gericht anhängig gemacht (Schedule 1 of the Children Act 1989) um den Gerichtstand von England und Wales für unsere Mandantin zu sichern. Wir haben den Kindesvater erst anschliessend angeschrieben und ihm mittgeteilt, dass wir ein Gerichtsverfahren eingeleitet haben. Wir haben ihn aufgefordert Auskunft über seine Vermögensituation gebeten. Da der Kindesvater wusste, dass ein Gerichtsverfahren eingeleitet worden war, war er schnell verhandlungsbereit. Wir haben ihn aufgefordert unserer Mandantin einen monatlichen Betrag für das Kind zu überweisen. Mit unserer Hilfe haben die Parteien verhandelt und nach einiger Zeit eine Einigung erzielt. S erhält nun jeden Monat Kindesunterhalt für ihren Sohn.

Top Tip

In einem Fall mit Internationalem Element sind oftmals mehrere Gerichtstände, d.h. mehrere Länder für einen Fall zuständig. In diesem Fall hätte auch ein Bulgarisches Gericht den Unterhalt bestimmen können, weil S mit Ihrem Kind dort wohnt. Allerdings wären die zu zahlenden Beträge wahrscheinlich sehr viel niedriger gewesen als die Summe, die ein englisches Gericht dem Kind zugesprochen hätte. Es ist insofern wichtig, den Gerichtstand so früh wie möglich zu sichern.

“Unsere Tür steht Ihnen immer offen und ich freue mich Ihnen helfen zu können. Wenn Sie sich über Ihre persönliche Situation Sorgen machen oder wenn Sie Rechtsrat brauchen, dann rufen Sie mich einfach jetzt an. Unser Telefonat kostet Sie nichts!”

Kerstin Beyer Principal Partner

Vielen Dank für Ihre Hilfe in dieser schwierigen Situation. Ich fühlte mich so viel besser mit Ihnen an meiner Seite und in dem Wissen, dass ich Sie immer anrufen oder emailen konnte, um Sie um Rat zu fragen.

von Mandant (InternationaleScheidung)
Beyer Family Law Solicitors specialise in divorce, international divorce and family law. We are situated in central London and are here to help you. Visit English Site
Rufen Sie uns an
+44 (0)20 7936 46 44
mail@beyerfamilylaw.com